HaFOP-2016

HaFOP-Programmatik:

Wie lassen sich moralische Anliegen wirksam zur Geltung bringen? Wie kann man menschliches Verhalten breitenwirksam so verändern, dass gesellschaftliche Missstände vermieden werden? Wie lassen sich allgemein wünschenswerte Ergebnisse in der modernen (Welt-)Gesellschaft herbeiführen? – Zur Beantwortung dieser Fragen verweist die Ordnungsethik auf die überragende Rolle gesellschaftlicher Institutionen, auf die formalen und informalen Regeln des menschlichen Zusammenlebens und die von ihnen ausgehenden Anreizwirkungen. Viele dieser Regeln lassen sich politisch beeinflussen. Deshalb gehören Ordnungsethik und Politikberatung eng zusammen: Es geht um Argumente zur gesellschaftlichen Selbststeuerung, die an die demokratische Öffentlichkeit adressiert werden.

Das Hallesche Forum für Ordnungsethik und Politikberatung (HaFOP) wird organisiert vom Lehrstuhl für Wirtschaftsethik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in Zusammenarbeit mit der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) sowie dem Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH). Es wird im Rahmen der Förderinitiative „Dialog Junge Wissenschaft und Praxis“ von der Hanns Martin Schleyer Stiftung unterstützt. Das HaFOP ist integraler Bestandteil des VWL-Masterprogramms „Empirische Ökonomik und Politikberatung“.

HaFOP 2016: Die Zukunft von Zuwanderung und Integration

Das zweite Hallesche Forum für Ordnungsethik und Politikberatung fand statt vom 2.-4. November 2016. Es widmete sich dem Thema „Die Zukunft von Zuwanderung und Integration“. Hierfür wurden namhafte Experten nach Halle eingeladen:

  • Prof. Dr. Carl Christian von Weizsäcker, MPI Bonn
  • Dr. Carmen Bârsan LL.M. (BDA)
  • Dr. Martin Beckmann (ver.di)
  • Prof. Dr. Holger Bonin (IZA)

Jürgen Strube Lecture 2016

  • „Jürgen Strube Lecture“ 2016

    Am 2. November 2016 hielt Prof. Dr Carl Christian von Weizsäcker (MPI Bonn) in den Räumen der IHK Halle-Dessau die „Jürgen Strube Lecture“ 2016. Sein Vortragsthema lautete: „Die Zukunft von Zuwanderung und Integration“.  → mehr lesen

  • Impulsreferate

    Das HaFOP wurde am 3. November 2016 in den Räumen des IWH fortgesetzt. IWH-Präsident Prof. Reint E. Gropp, Ph.D. eröffnete die Sitzung mit einem Grußwort
        → mehr lesen

  • Dr. Carmen Bârsan (BDA)

    Das erste Impulsreferat hielt Frau Dr. Carmen Bârsan (BDA).  → mehr lesen

  • Dr. Martin Beckmann (ver.di)

    Das zweite Impulsreferat hielt Herr Dr. Martin Beckmann (ver.di).  → mehr lesen

  • Prof. Dr. Holger Bonin (IZA)

    Das dritte Impulsreferat hielt Herr Prof. Dr. Holger Bonin (IZA).  → mehr lesen

  • Diskussionsrunden

  • Die erste Diskussionsrunde 2016

    In der ersten Diskussionsrunde wurde versucht, die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Experten auszuloten.  → mehr lesen

  • Die zweite Diskussionsrunde 2016

    In der zweiten Diskussionsrunde wurde versucht, die Erfahrungen mit praktischer Politikberatung zu erörtern.  → mehr lesen

  • Interviews

  • Dr. Carmen Bârsan (BDA)

    Die erste Interviewpartnerin war Frau Dr. Carmen Bârsan (BDA).  → mehr lesen

  • Dr. Martin Beckmann (ver.di)

    Der zweite Interviewpartner war Herr Dr. Martin Beckmann (ver.di).  → mehr lesen

  • Prof. Dr. Holger Bonin (IZA)

    Der dritte Interviewpartner war Herr Prof. Dr. Holger Bonin (IZA).  → mehr lesen

  • Prof. Dr. Carl Christian von Weizsäcker (MPI Bonn)

    Der vierte Interviewpartner war Herr Prof. Dr. Carl Christian von Weizsäcker (MPI Bonn).  → mehr lesen